Hallo miteinander,
am Samstag, den 10. Oktober 2015, fand der „Berufswegekompass“ in Aschaffenburg statt. Dies ist die Ausbildungsmesse am bayerischen Untermain, welche praxisnah und vielfältig über Ausbildungsgänge und Berufschancen informiert. Neben den Beratern der Bundesagentur für Arbeit, die wertvolle Tipps und Ratschläge gaben, waren auch viele Unternehmen mit ihren Ausbildern und Auszubildenden vertreten, die Fragen über Voraussetzungen, Ziele und Inhalte der Ausbildung beantworteten.

Im Beratungsgespräch mit zwei Schülern

Im Beratungsgespräch mit zwei Schülern

Auch in diesem Jahr war WIKA wieder auf dem „Berufswegekompass“ vertreten und dieses Mal durfte ich mit dabei sein. Um 8 Uhr ging es zusammen mit unserer Ausbildungsleiterin Richtung Aschaffenburg. Dort angekommen, trafen wir bereits auf den Rest des Standdienstes. Nachdem unser Stand bereits am Vortag aufgebaut wurde, mussten wir nur noch einen kleinen Feinschliff vornehmen und dann ging es auch schon los: Zahlreiche Schüler und Eltern strömten durch die Gänge.

Als Industriekauffrau war ich mir zu Beginn noch etwas unsicher, was die Beratung im technischen Bereich anging. Doch nach ein paar Gesprächen wurde ich „warm“ und so beriet ich einen Schüler nach dem anderen. Zusammen mit Patrick (Mechatroniker im 3. Ausbildungsjahr), drei Ausbildern, sowie der Sachbearbeiterin für Ausbildung und Studium hatten wir so einen aufregenden aber auch ziemlich anstrengenden Tag.

Um 15 Uhr hieß es dann: Umso schneller wir beim Abbau unseres Standes sind, desto früher geht es in Richtung Heimat. Also bauten wir mit vereinten Kräften Stück für Stück unseren Stand ab und fuhren dann wieder zurück nach Klingenberg.

In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön, dass ich Mitglied des Standdienstes sein durfte. Es hat mir wirklich Freude gemacht, zahlreichen Schülern bei der Wahl des richtigen Berufs zu helfen. Solltet Ihr noch Fragen zur Ausbildung oder auch zum Dualen Studium haben, dann hinterlasst uns gerne ein Kommentar oder schreibt uns eine E-Mail: ausbildungsblog@wika.com.

Viele Grüße
Julia



Kommentar verfassen