Hallo zusammen,
dieses Jahr hatten insgesamt vier Industriekaufleute die Möglichkeit mit zur Hannover Messe (HMI) zu fahren. Diese fand vom 25. bis 29. April statt. Die HMI ist die weltweit größte Industriemesse mit mehr als 20 Ausstellungshallen. In diesem Jahr war die USA das Partnerland, weshalb die Messe von Barack Obama eröffnet wurde.

Den Anfang machte Lena, die bereits drei Tage vor Beginn der Messe beim Aufbau mithalf. Nachdem der Messebauer den Rohbau erledigt hatte, fing sie an die Feinheiten zu erledigen. Zu ihren Aufgaben gehörte zum Beispiel das Anmontieren von Geräten, das Herrichten der Lounge sowie das Einrichten des Büros und des Lagers.

Die Messe begann Montags und US-Präsident Obama besuchte doch tatsächlich unsere Halle! Dies brachte einen großen Aufruhr mit sich und es durften auch nur ausgewählte Personen in die Halle. Für die anderen begann die Messe erst später, nachdem der Präsident bereits wieder weg war. Sobald die ersten Besucher da waren, konnte Lena mit der Eingabe der Messenotizen beginnen.
 
Am Mittwoch ging es für Lena dann nach sechs anstrengenden Tagen wieder nach Hause und Alicia und Nina übernahmen ihre Aufgaben. Nach ein paar Stunden Arbeit hatten diese dann die Möglichkeit, sich die anderen Stände zu den Bereichen „Energy“, „Digital Factory“ oder „Industrial Automation“ anzuschauen. Um den Tag schön ausklingen zu lassen, ging es Abends mit dem gesamten Team zum Essen – eine perfekte Möglichkeit sich untereinander etwas besser kennenlernen zu können.

Donnerstags ging es dann auch für Philip los: Dieser fuhr direkt nach der Berufsschule mit dem Zug nach Hannover. Vom Messe-Bahnhof gelangte er über den Skywalk zu Halle 13. Von dort aus führte der Weg durch zwei Hallen, bevor er schließlich an unseren Stand in Halle 11 gelangte.

Freitags abends fuhren Alicia und Nina schließlich zurück nach Hause und Philip begann mit dem Abbau. Er bereitete den Messestand so vor, dass der Messebauer anfangen konnte abzubauen, um anschließend alles wieder nach Klingenberg liefern zu können.

Abschließend können wir sagen, dass es eine anstrengende, aber auch schöne Zeit war und wir immer wieder gerne mitkommen würden. Hiermit möchten wir uns bei allen bedanken, die es uns ermöglicht haben, einen Einblick in das Messeleben zu bekommen.

Viele Grüße
Lena, Alicia, Nina, Philip



Kommentar verfassen