Hallo Miteinander,
ähnlich wie es in der Schule eine Schülermitverantwortung (SMV) gibt, haben wir bei WIKA eine Jugend- und Auszubildendenvertretung, kurz JAV genannt. Diese hat allerdings deutlich mehr Aufgaben und Rechte als eine gewöhnliche SMV. Als gewähltes Mitglied der JAV möchte ich Euch heute dieselbige etwas näher vorstellen.

Mitglieder

Alle zwei Jahre finden im Herbst die JAV-Wahlen statt. Wahlberechtigt sind alle Auszubildenden, dualen Studenten sowie die minderjährigen Facharbeiter. Kandidieren dürfen alle Personen des Unternehmens, die ihr 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Anzahl der Mitglieder ist von der Gesamtzahl der jugendlichen und der in Ausbildung befindlichen Arbeitnehmer abhängig. So gibt es bei WIKA bei insgesamt etwa 120 Auszubildenden fünf JAV-Vertreter. Seit der Wahl im Oktober letzten Jahres haben Elena und Jonas den ersten bzw. zweiten Vorsitz inne. Weitere Mitglieder sind Nicole, Julian und Madeleine. Zudem gibt es noch Nachrücker (Carlo und Valentino), die im Fall einer Verhinderung eines vollwertigen Mitglieds als Vertretung fungieren.

Zuständigkeiten

Die JAV ist für alle Arbeitnehmer, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (jugendliche Arbeitnehmer) oder die zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind und das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Auszubildenden und Studenten) zuständig. Dazu gehören auch Praktikanten und Werksstudenten während ihres Aufenthalts in der Firma.

Aufgaben

Eine der wichtigsten Aufgaben der JAV ist die Achtung der Gesetze sowie der tarifvertraglichen Leistungen für den oben genannten Personenkreis. Sie soll zudem die Interessen dieser gegenüber dem Ausbildungsbetrieb vertreten. Außerdem werden zum Ende jeder Ausbildung mit der Ausbildungsleitung Übernahmegespräche geführt. Um stets einen engen Kontakt zu allen Auszubildenden halten zu können, führt die JAV halbjährlich Lehrjahresgespräche durch.

Tätigkeiten

Die JAV kümmert sich um die Planung und Durchführung der jährlichen Weihnachtsfeier für die Auszubildenden und Studenten sowie der Grillfeier im Sommer. Des Weiteren versüßt sie den Auszubildenden die Vorweihnachtszeit mit einem Adventskalender, der neben Süßigkeiten mit kleinen, für die Ausbildung nützlichen Überraschungen aufwartet. Im Sommer wird den sportlich aktiven Auszubildenden die Möglichkeit geboten, sich bei dem – zusammen mit der Ausbildungsleitung – organisierten Fußballturnier mit anderen Firmen zu messen. Neuankömmlinge bei WIKA werden in Begrüßungsrunden willkommen geheißen, in denen sich die JAV selbst vorstellt und über Rechte und Pflichten in der Ausbildung bzw. im dualen Studium informiert. Jedes zweite Jahr wird ein Fahrsicherheitstraining angeboten. Zudem organisierte die JAV zuletzt Arbeitsjacken – mit finanzieller Unterstützung der Ausbildungsleitung – für alle technischen Berufe.

Versammlungen

Einmal im Quartal veranstaltet die JAV zeitnah vor oder nach jeder Betriebsversammlung eine Jugend- und Auszubildendenversammlung. In dieser legt sie einen Rechenschaftsbericht über die erbrachten Leistungen  der letzten drei Monate ab und informiert die Auszubildenden über Neuigkeiten im Unternehmen. Neben der JAV besitzen auch die Ausbildungsleitung, der Betriebsrat, sowie ein aktueller Vertreter der Gewerkschaft ein Rederecht. Zudem hat die JAV das Recht Gäste einzuladen, welche ebenfalls Beiträge liefern können. In der Vergangenheit gab es so z. B. schon Beiträge zu den Themen Auslandsaufenthalt, Bachelorarbeit oder Arbeitssicherheit. Um sich gegenseitig bei ihrer Arbeit abzustimmen und stets auf dem neuesten Stand zu bleiben, treffen sich alle Mitglieder einmal pro Woche für etwa eine Stunde zu einer Inforunde – alle drei Wochen sogar zu einer längeren Sitzung.

Qualifizierungen

Zur Aneignung des fachlichen Wissens haben JAV-Mitglieder die Möglichkeit Schulungsseminare zu besuchen, in denen ihnen Inhalte zur Ausübung der Arbeit vermittelt werden. So gibt es z. B. Seminare zum Umgang mit Gesetzen oder zu Themen wie „Meine Rolle als JAVi“, Betriebspolitik, Recht, Rhetorik und Präsentation.

Warum JAV?

Als Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung hat man die Möglichkeit sich für seine Kollegen und die stetige Verbesserung der Ausbildungsqualität einzusetzen. Insbesondere wenn man Freude daran hat, zu organisieren oder zu helfen ist man in der JAV bestens aufgehoben.

 Liebe Grüße
Carlo



Kommentar verfassen