Gymnasiasten 2012

Hallo zusammen,

„Bits und Bytes“ – So lautete das diesjährige Motto für das „SANTO-Projekt“ der Gymnasiasten der 11. Jahrgangsstufe.

Im März besuchten uns sechs Schüler aus drei verschiedenen Gymnasien, dem HSG Hösbach, dem HSG Erlenbach und dem JBG Miltenberg. In den vier Tagen hier bei WIKA lernten die Jungs löten, erstellten selbst eine Platine die sie dann auch bestücken durften und bekamen einen „Crashkurs“ im Programmieren des Mikrocontrollers PIC.

Beim Programmieren musste zuerst die Programmiersprache erlernt werden, was für die Jungs kein Problem war. Dann ging es ans „Eingemachte“, es wurden richtige Programme geschrieben und daraufhin auch getestet. Um zu wissen, ob das Programm funktionierte, musste man nicht mal auf den Bildschirm schauen. Dies sah man auch an der Mimik des Programmierers, die sich schlagartig erhellte, falls alles geklappt hatte.

Als Hausaufgabe sollte ein Programm erstellt werden, mit dem man einen Motor ansteuern kann. Die Ergebnisse der Hausaufgabe wurden zwei Monate später vor den Azubis und Ausbildern vorgeführt.

Die Schüler konnten durch diese erfahrungsreichen Tage viele Eindrücke sammeln, die ihnen bei ihrer Studien- oder Berufswahl die Entscheidung sicherlich leichter machen. Ich hoffe natürlich, den einen oder anderen der Jungs später als Studenten oder Azubi bei WIKA wiederzusehen 😉

Viele Grüße



Kommentar verfassen