Nachwuchs in Form von Auszubildenden und Studenten ist wichtig, denn sie sind die Fachkräfte von morgen. Nur so kann ein Unternehmen dauerhaft erfolgreich und wettbewerbsfähig bleiben. Deshalb bot unser Hauptwerk in Klingenberg auch in diesem Jahr wieder eine Woche lang zahlreichen Schülerinnen und Schülern im Rahmen von „WIKA live“ einen Einblick in die vielfältigen Ausbildungsangebote unseres Unternehmens.

Seit einigen Jahren veranstaltet WIKA Klingenberg nun schon regelmäßig „WIKA live“. Auch in diesem Jahr wurde ca. 350 Acht- bis Elftklässlern der umliegenden Schulen einen Einblick in die Produktionsstätten und Ausbildungseinrichtungen geboten. Damit ein reibungsloser Ablauf der insgesamt eine Arbeitswoche dauernden Veranstaltung gewährleistet werden konnte, fanden im Vorfeld umfangreiche Vorbereitungen durch die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres statt. Diese waren auch maßgeblich an der anschließenden Durchführung beteiligt.

Die Besucher erwartete ein etwa dreistündiges Programm. Nach kurzer Begrüßung begab man sich in Gruppen auf die Betriebsführung. Während dieser wurden die Jugendlichen an zahlreichen Infoständen von den Auszubildenden sowohl über die Anforderungen der verschiedenen Ausbildungsberufe als auch über die Produkte bzw. deren Herstellung informiert. Dabei ging es durch spannende Produktionsbereiche wie z. B. die mechanische Vorfertigung mit ihren großen Metallbearbeitungsmaschinen oder die elektrische Druckmessgerätefertigung mit ihren modernen Produktionslinien. Außerdem wurde auch die mechanische sowie die elektrische Ausbildungswerkstatt besichtigt und so den Schülerinnen und Schülern ein wichtiger Bereich der Ausbildung näher gebracht.

Im Anschluss daran wurde die Möglichkeit geboten, sich im „infotruck (me)“ der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder in der Industrie zu informieren. Dazu gab es in dem zweigeschossigen LKW-Anhänger einiges zu entdecken. Im Aktiv-Center in der unteren Etage befanden sich mehrere technische Stationen zum selbstständigen Ausprobieren. So konnten z. B. einfache elektrische Schaltungen aufgebaut oder an einer computergesteuerten Fräsmaschine kleine Schilder nach eigener Vorstellung beschriftet werden. Im Obergeschoss wurden die Schülerinnen und Schüler noch einmal ausführlich über die Bewerbung und Ausbildung bei WIKA informiert.

Auch dieses Jahr war „WIKA live“ wieder ein voller Erfolg. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, künftig den einen oder anderen Teilnehmer als Auszubildenden oder Studenten bei uns begrüßen zu dürfen.

Viele Grüße
Carlo



Kommentar verfassen