Einführungstag 2017

Einen besonders spannenden Tag verbrachten die acht neuen Studenten dualer Studiengänge am Ende der ersten Woche bei WIKA. Er war ganz dem Zusammenhalt der Gruppe gewidmet, verraten zwei der Studierenden.

Mit den ersten Übungen war das Eis gebrochen und uns erwartete die größte Aufgabe des Kennenlerntages: Geteilt in zwei Gruppen galt es, zum Klingenberger Aussichtsturm zu wandern und auf dem Weg Materialien zu sammeln, um oben angekommen eine Murmelbahn bauen zu können. Obwohl der Aufstieg teils nicht ganz ohne die eine oder andere Fehlnavigation ausfiel, standen gut zwei Stunden später tatsächlich die beiden Bahnen am Aussichtsturm. Die Konzepte hätten unterschiedlicher kaum sein können; die eine Murmelbahn – optisch ansprechend als Sommerrodelbahn arrangiert, die andere eine Kinderattraktion – auf Effektivität und Länge hin optimiert. Als die Bauwerke schließlich unter den strengen Augen unserer Fachbetreuer getestet und deren kritische Fragen beantwortet waren, kehrten wir zu unseren Teamübungen zurück.

So meisterten wir den Niederseilgarten, bauten eine „Leonardo-Brücke“, versuchten uns von schmelzenden „Eisschollen“ zu retten, wendeten ein „Floß“, auf dem wir alle gleichzeitig standen und entdeckten Herausforderungen in Übungen, welche wir diesen gar nicht zugetraut hätten.

Wir alle waren am Ende des Tages zusammengewachsen, hatten unseren Spaß gehabt und können nun mit Vorfreude den nächsten drei Jahren entgegensehen.

Liebe Grüße
Alina Becker & Selina Gillich



Kommentar verfassen