Hallo zusammen,
„Keep Exploring“ – so lautet der offizielle Slogan von Kanada. Und in der Tat gab es während meines 11-wöchigen Aufenthalts in Kanada einiges zu erkunden.

Mit hohen Erwartungen und großer Vorfreude im Gepäck bin ich Anfang Mai in den Flieger nach Edmonton gestiegen, wo mich strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 30°C empfingen. Am ersten Arbeitstag wurde ich herzlich von den Mitarbeitern von WIKA Instruments Ltd. während eines Rundgangs begrüßt. Bereits hier spürte ich die Hilfsbereitschaft der Kollegen und das familiäre Betriebsklima, wodurch ich mich schnell in mein Arbeitsumfeld integrieren und direkt mit der Projektarbeit beginnen konnte. Im Rahmen meines Projektthemas „Vorbereitung einer Marktpenetration im Zuge eines SML-Projektes“ war es meine Aufgabe, eine Marktanalyse durchzuführen und an der Ausarbeitung eines lokalen Vertriebskonzepts vor Ort mitzuwirken. Es war eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit, durch die ich auch die internen Abläufe der Niederlassung kennenlernte.

Eines meiner vielen Highlights war die Teilnahme an der „Corporate Challenge“, einem Sportevent in Edmonton und Umgebung, an dem 170 Teams –  auch WIKA Kanada – teilnahmen.  Sie treten in verschiedenen Disziplinen, wie z.B. Badminton, Golf oder Tischtennis, gegeneinander an und ich durfte während den Wettkämpfen selbst miterleben, wie groß der Teamgeist unter den WIKAnern war und mit welchem Enthusiasmus und Spaß alle bei der Sache waren.

An den Wochenenden erkundete ich Land und Leute. Während eines Campingtrips im Nationalpark von Jasper konnte ich nicht nur die atemberaubende Landschaft mit den vielen Bergen und Seen bewundern, sondern habe auch einen Bären mit drei Jungen in freier Wildbahn gesehen. Auf dem Stampede in Calgary, der größten Rodeoshow der Welt, habe ich kanadische Cowboy-Mentalität hautnah mitbekommen.

In Kanada habe ich jeden Tag neue Erfahrungen gemacht, interessante Dinge erlebt und Vieles dazugelernt – sowohl während der Arbeit, als auch in der Freizeit. „Keep Exploring“ – diesen Slogan habe ich mir zu Herzen genommen.

Bis bald
Julia



Kommentar verfassen