Bachelorvorträge bei WIKA

Hallo allerseits,
der WIKA-Studentenjahrgang 2012 der Hochschule Aschaffenburg präsentierte zum Studienabschluss die Ergebnisse der Bachelorarbeiten vor der Geschäftsleitung sowie interessierten Mitarbeitern. Die Absolventen Sebastian (Mechatronik), Etienne (Elektro- und Informationstechnik) und Fabian (Internationales Technisches Vertriebsmanagement) referierten in jeweils 20-minütigen Vorträgen über ihre dreimonatige Bachelorarbeit bei WIKA. Genaueres zu den Bachelorvorträgen erzählt Euch nun Etienne:

Drei interessante Themenkomplexe wurden durch die ehemaligen Studenten kompetent vorgetragen. Zum Abschluss des Studiums mit vertiefter Praxis bei WIKA konnten die ehemaligen Studenten ihre Arbeiten präsentieren. Ein aufregendes Erlebnis vor ca. 50 anwesenden Mitarbeitern, und vor allem vor der Geschäftsleitung, den Inhalt verständlich und interessant zu vermitteln.

Zu Beginn startete Sebastian mit seinem Vortrag über den von ihm entwickelten Betauungsprüfplatz im Raumklima. Dieser Prüfplatz soll für Sensorelemente der Druckmessumformer eingesetzt werden. Ziel ist es, eine Kondensation auf den Sensorelementen für Prüfzwecke zu erreichen. Anschließend präsentierte ich die entwickelte Sicherheitssteuerung eines neuen WIKA-Produkts, das für den Bereich im Gashandling von Schwefelhexafluorid entwickelt ist (GPU-2000). Die Sicherheitssteuerung soll den Benutzer vor möglichen Gefahren schützen bzw. das Risiko reduzieren, sodass dem Kunden eine sichere Maschine bereitgestellt werden kann. Danach übernahm Fabian das Feld. Er präsentierte die Ergebnisse seiner Marktanalyse für Druckwaagen bzw. deren Absatzpotential in verschiedenen Zielmärkten.

Nach jeder Präsentation bestand die Möglichkeit für Zuhörerfragen, welche auch rege genutzt wurde. Dies verdeutlichte das Interesse des Publikums an den Themenstellungen, den Ergebnissen, sowie weiterführenden tieferen Einblicken in die Bachelorarbeiten der ehemaligen Studenten. Als krönender Abschluss konnte bei einem Essen mit den Fachbetreuern der Studiengänge sowie Herrn Axel Kaltofen von der Geschäftsleitung gefachsimpelt und resümiert werden. Alles in einem, ein gelungener Abschluss des Studiums mit vertiefter Praxis bei WIKA.

Viele Grüße
Etienne



Kommentar verfassen