Hallo zusammen,

heute werde ich euch etwas über den Studiengang „Internationales Technisches Vertriebsmanagment (ITVM)“ bei WIKA erzählen. Dieses Studium fällt unter den Zweig des „Bachelor of Engineering“. Um euch weitere Details vorstellen zu können, habe ich ein paar unserer Studenten der jeweiligen Hochschule befragt.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Wirtschaftsingenieure die Welt immer aus zwei Blickwinkeln sehen- dem wirtschaftlichen und dem technischen Aspekt. Im Allgemeinen interessieren sie sich für potenzielle Kunden für technische Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens. Sie präsentieren überzeugend dessen Leistungsfähigkeit und gehen in der Rolle als Vertriebsbeauftragter auf die individuellen Kundenwünsche ein.

Die Studenten können während des Praxiseinsatzes bei WIKA verschiedene Abteilungen durchlaufen, um einen Überblick über die betrieblichen Abläufe zu erhalten. Dazu zählen beispielsweise der technische Vertrieb, das Produktmanagement, das Qualitätsmanagement, der Produktentstehungsprozess oder das Vertriebsmarketing. Zudem haben die Wirtschaftsingenieure die Möglichkeit, einen Auslandsaufenthalt in einer Niederlassung zu verbringen.

Studiengang “Internationales Technisches Vertriebsmanagement”

Studiengang “Internationales Technisches Vertriebsmanagement”

Das Studium kann in Kooperation mit WIKA entweder an der DHBW (Duale Hochschule Baden – Württemberg) in Mosbach oder an der HS in Aschaffenburg absolviert werden. In Mosbach beträgt die Studiendauer 3 Jahre (6 Semester), in Aschaffenburg hingegen 3,5 Jahre (7 Semester). Über den genauen Unterschied des Studienverlaufs in Aschaffenburg zu dem in Mosbach haben wir bereits vor kurzem berichtet (Studiengangsvorstellung BWL-Industrie). Grundsätzlich verlaufen die Theoriephasen sehr praxis- und anwendungsorientiert. Neben Projekten oder Gruppenarbeiten wird die Vorlesung durch Dozenten aus der Praxis aufgefrischt.

Einen großen Unterschied für die ITVM´ler gibt es jedoch zwischen Aschaffenburg und Mosbach: Die Mosbacher erhalten während der Theoriephase die Möglichkeit ein Auslandssemester an einer kooperierenden Universität  zu absolvieren, wohingegen die Aschaffenburger ein Auslandssemester als Pflichtbestandteil während ihres Studiums haben.

Weitere Informationen zu den Hochschulen findet ihr unter folgenden Links: 1) DHBW Mosbach: http://www.dhbw-mosbach.de/wirtschaftsing-itv.html 2) HS Aschaffenburg: http://www.h-ab.de/schueler-studieninteressenten/studienangebot/bachelor-studiengaenge/internationales-technisches-vertriebsmanagement/

Die Voraussetzung für ein Wirtschaftsingenieursstudium bei WIKA ist eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife mit guter bis sehr guter Leistung in naturwissenschaftlichen Fächern, sowie Interesse an technischen Zusammenhängen. Englisch und weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert. Neben den fachlichen Kompetenzen achtet WIKA auch auf die persönlichen, wie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Zielstrebigkeit und weitere. Für die Aufnahme an der DHBW ist die Voraussetzung ein Vertrag mit einem Ausbildungsunternehmen, wohingegen die HS in Aschaffenburg als Voraussetzung einen Notendurchschnitt angibt (ändert sich jährlich).

Ich hoffe, dass ihr euch jetzt mehr unter dem Studium ITVM bei WIKA vorstellen könnt. Habt ihr Interesse oder noch weitere Fragen? Dann hinterlasst uns einfach ein Kommentar oder schreibt uns eine E-Mail: ausbildungsblog@wika.com Liebe Grüße und bis bald, Manuela



Kommentar verfassen