Wirtschaftsinformatiker bei der Arbeit

Hallo zusammen,
heute werde ich euch etwas über den Studiengang „Wirtschaftsinformatik“ bei WIKA erzählen, den man mit dem „Bachelor of Science“ abschließt. Eingesetzt werden Wirtschaftsinformatiker aufgrund ihrer fachübergreifenden Kenntnisse u.a. in abteilungsübergreifenden Projekten.

Das Studium findet an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mosbach statt. Es ist in einem 2-3 monatigen Rhythmus in je sechs Praxis- und Theoriephasen unterteilt, wobei das 4.Semester von einer längeren Praxisphase geprägt ist. In dieser ermöglicht WIKA den Aufenthalt in einer ausländischen Niederlassung.

Man bekommt Einblicke, sowohl in die IT-, als auch in die BWL-Welt – so lernt man Programmieren und IT-Systeme kennen, aber auch Buchführung, Recht und Grundlagen des Marketings und sonstiger BWL werden einem in der Theoriephase vermittelt. Zusätzlich beschäftigt man sich mit Datenbanken, Management oder Systementwicklung.

Während der Praxisphasen werden duale Studenten bei WIKA in unterschiedlichen Abteilungen eingesetzt, sodass man vielseitige Eindrücke mitnehmen kann. Typische Einsatzfelder eines Wirtschaftsinformatikers sind Business Intelligence, Datawarehouse, sowie das Marketing. Doch auch Designanalyse und -optimierung sowie Prozessentwicklung gehört zu dessen Aufgabenbereich. So hilft man von der Entwicklung und Implementierung von Geschäftsprozessen bis hin zur Einführung und Administration betrieblicher Informationssysteme mit.

Das Besondere an dem dualen Studium bei WIKA ist, dass man, neben dem theoretischen Wissen, viel praktische Erfahrung in einem global agierenden Unternehmen sammeln kann. Zudem wird bei der Auswahl der Dozenten seitens der Hochschule darauf geachtet, dass diese praktische Qualifikationen aufweisen können.

Für das duale Studium der Wirtschaftsinformatik wird die allgemeine oder die fachgebundene Hochschulreife vorausgesetzt. Zudem sollte man gute bis sehr gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern aufweisen können und an Technik interessiert sein. Zusätzlich achtet WIKA auf Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Kreativität und Flexibilität als persönliche Kompetenzen.

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Einblick in das duale Studium der Wirtschaftsinformatik bei WIKA vermitteln. Falls ihr noch Fragen habt, hinterlasst einfach einen Kommentar oder schreibt eine E-Mail an: ausbildungsblog@wika.com.

Viele Grüße
Gregor

 PS Auf der DHBW-Webseite findet Ihr übrigens weitere Infos zum Studiengang „Wirtschaftsinformatik“.



Kommentar verfassen