Innovation

Mittels „Lean Workshop for Value Innovation“ mehr über Kunden und ihre Bedürfnisse erfahren und gemeinsam mit Ihnen Lösungen finden.

Wird in Wikipedia der Begriff „Blue.Ocean-Strategie“ gesucht ist das Ergebnis die kurze, aber prägnante Darstellung der Geschichte der „Erneuerung von Nutzen“. Anhand von einigen Beispielen wird dargelegt, dass bestimmte Unternehmen sich dadurch vom Wettbewerb „abgekoppelt“ haben und so die Grundlage für ihren wirtschaftlichen Erfolg gelegt haben.

Gemeinsam mit dem Kunden

Bei WIKA wurde vor einigen Jahren ein etwas anderer Weg gewählt, um das Ziel  „Value Innovation“ zu erreichen. In einem Workshop wird gemeinsam mit dem Kunden nach innovativen Lösungen gesucht. Frei nach dem Motto: „Der Erfolg des Kunden, ist auch unser Erfolg.“ Dabei werden tief ausgetretene Denkpfade bewusst verlassen. Alle Teilnehmer sind aufgefordert auch noch so scheinbar „verrückte“ Ideen zu formulieren. Während die Kunden ihre Wünsche und „Nöte“ beschreiben, können wir relativ schnell nach ersten Lösungsansätzen suchen.

Beidseitiger Nutzen

Dabei bieten sich dem Kunden zwei Chancen: Zum einen kann er sich über seine Problemstellungen bewusst werden und diese offen aussprechen, zum anderen erhält er direkte Rückmeldung hinsichtlich möglicher Lösungsansätze. Für die Teilnehmer von WIKA bedeutet das sehr viel über die Bedürfnisse des Kunden zu erfahren. Auch daraus ergeben sich wiederum zwei Chancen: Einerseits verstehen wir dadurch besser, warum Kunden bestimmte Dinge exakt so haben wollen, wie sie es fordern, andererseits erhalten wir die Möglichkeit die Motivation zu hinterfragen.

Ergebnis eines „Value Innovation Workshops": Der GENIE®-Gaszylinder

Das Ergebnis eines „Lean Workshop for Value Innovation“: Der GENIE®-Gaszylinder (The Linde Group) – statt Fülldruckmanometer – elektronische Füllstandanzeige.

„Value Innovation par excellence“

Für den GENIE®-Gaszylinder (The Linde Group) wurde gemeinsam mit dem Kunden ein völlig neuer Weg beschritten. Statt einem Fülldruckmanometer, dass dem Anwender nur eine Abschätzung bezüglich Restmenge und Reichweite des Gases erlaubt, kommt eine elektronische Füllstandanzeige zum Einsatz. Diese zeigt nicht nur den Füllstand an, sondern liefert dem Anwender z. B. die Information wie lange er mit dem Inhalt des Gaszylinders noch schweißen kann.

Fazit

Sowohl seitens des Kunden als auch von uns ist Vertrauen in den jeweils anderen Partner notwendig. Nur so kann die notwendige Offenheit erreicht werden. Und genau diese Offenheit ist Grundlage für den Erfolg solcher Workshops. Im Laufe der Jahre hat sich dabei gezeigt, dass es prinzipiell zwei Ergebnisse gibt: Entweder können Lösungen schnell in reale Produkte umgesetzt werden oder es müssen grundlegende, zeitintensive Entwicklungen durchgeführt werden.

 


Hinweis
Weitere Informationen zur „Blue.Ocean-Strategie“ finden Sie auf der Wikipedia-Webseite.
Weitere Informationen (in englischer Sprache) zum GENIE®-Gaszylinder finden Sie auf YouTube



Kommentar verfassen