Oder warum es so wichtig ist, eine passende Verpackung für das jeweilige Produkt zu wählen.

Neben dem tatsächlichen Gewicht, das sich durch wiegen bestimmen lässt, gibt es das sogenannte „Volumengewicht“. Man verwendet es zur Berechnung von Transportkosten.  Denn beim Transport spielen sowohl das tatsächliche Gewicht als auch der in Anspruch genommene Platz eine Rolle.

Versanddienstleister berechnen deshalb entweder nach dem tatsächlichen Gewicht des Paketes oder aber nach dem Volumengewicht, wenn dieses das tatsächliche Gewicht übersteigt. Die häufigste Berechnung erfolgt nach folgender Formel:

Länge x Breite x Höhe (in cm)
                  6.000

Einige Versandunternehmen (z. B. UPS, FedEx) dividieren durch 5.000. Die Zahl 6.000 hat die IATA vor Jahren auf Basis ihrer Erfahrungswerte festgelegt, da im Durchschnitt ein Kubikmeter Fracht 166,7 kg wiegt.

Hinweis: Es macht also durchaus Sinn für ein Produkt die passende Umverpackung zu wählen, um Transportkosten zu optimieren.



Kommentar verfassen