Die Hersteller von Drucksensoren haben z. T. sehr unterschiedliche  Begriffe für die verschiedenen Ausprägungen von Messgeräten, wie z. B. Drucksensor, Druckmessumformer, Drucktransmitter, usw. Wir bei WIKA verstehen unter einem Druckmessumformer üblicherweise  einen Drucksensor mit standardisierten elektrischen und mechanischen Schnittstellen, sowie einem standardisierten Ausgangssignal.

Ein Druckmessumformer ist prinzipiell wie folgt aufgebaut:

Über einen standardisierten Druckanschluss wird der zu messende Druck des Mediums auf das (interne) Drucksensorelement gelenkt. Die nachfolgende Elektronik formt aus dem Sensorsignal ein  gefiltertes, verstärktes, temperaturkompensiertes und normiertes Signal, wie z. B. das 4 … 20 mA Signal. Dieses Ausgangssignal wird wiederum über einen standardisierten Stecker oder ein Kabel an die nachfolgende Signalauswertung weitergeleitet.

Hinweis
Informieren Sie sich über den WIKA Druckmessumformer A-10 für allgemeine industrielle Anwendungen.

 



Kommentar verfassen