Der elektronische Druckschalter PSD-31, mit seinem Prozessanschluss G ½ B mit frontbündiger Membrane, eignet sich besonders für den Einsatz in abrasiven, aggressiven, haftenden, kristallinen und viskosen Messstoffen. Der frontbündige Anschluss schließt eine Verstopfung des Druckkanals mit Partikeln aus und verhindert weiterhin auch eine mögliche Kontamination des Prozesses durch Verschleppung.

Der Typ PSD-31 wird als Produktneuheit von WIKA auf der Hannover Messe 2012 (Halle 11 – Stand C40) ausgestellt. Zusammen mit der Produktfamilie von elektronischen Schaltern (Druckschalter, Temperaturschalter und Füllstandsschalter) ist er für den Einsatz in der Fluidtechnik im Maschinenbau geeignet.

 

Hinweis
Unser Druckmessumformer für viskose und feststoffhaltige Medien ist der Typ S-11.

Lesen Sie auch unseren Beitrag
Wozu braucht man frontbündige Druckanschlüsse?



Kommentar verfassen