Welche Rolle spielen Ventile bei der Sicherheit der Anlage?

Die Zuverlässigkeit eines Ventils ist essentiell für die Sicherheit der gesamten Anlage. Fast alle Druckmessgeräte arbeiten in Verbindung mit einem Ventil oder mit einer Kombination aus Ventilen. Die Wahl eines qualitativ hochwertigen Ventils ist hierbei nicht nur unerlässlich, um die Messgenauigkeit des Drucks sicherzustellen, sondern auch um gefährliche Leckagen oder Schäden an den Anlagen zu verhindern.

Zuverlässigkeit bei Überdruck

Einfach-Ventil

Nadelventil, Typ IV10

Bei Überdruck müssen sowohl der Bediener als auch die Umwelt geschützt werden, vor allem wenn der Druck sehr hoch ist.

Deshalb muss das Nadelventil, der Ventilblock oder der Monoflansch so konstruiert sein, dass ein ungewollter Austritt von Komponenten, Medien oder Gas im Falle einer Druckerhöhung (explosionsgeschütztes Ventiloberteil) verhindert wird. Der Bediener ist somit vor Verletzungen und die Umwelt vor Verunreinigungen geschützt.

 

Nachhaltige Lösung

Zweifach-Ventil

2-fach-Ventilblock, Typ IV20

Während des Betriebs muss die Dichtheit des Ventils blasenfrei bleiben und ihre Eigenschaften über einen langen Zeitraum hinweg beibehalten.

Dies wird durch die Spitze am Ventiloberteil sichergestellt. Da sich diese nicht dreht, wird die Dichtpackung nicht abgenutzt und ihre Haltbarkeit verlängert. Eine lange Dichtheit des Ventils ist somit gewährleistet.

 

Leicht zu bedienen

Dreifach-Ventil

3-fach-Ventilblock, Typ IV30

Bei hohem Druck ist es umso wichtiger, dass sich das Ventil leichtgängig öffnen und schließen lässt. Mit einem niedrigen Torsionswert kann das Ventil auch bei maximalem Druck ohne hohen Kraftaufwand bewegt werden.

Auch die Stellung des Ventils sowie der Durchfluss kann bequem kontrolliert und durch Drehung des Hebels genau reguliert werden.

 

Alles in einem

Fünfach-Ventil

5-fach-Ventilblock, Typ IV51

Einen einzigen Zulieferer für mehrere Bauteile zu haben, ist zweifellos ein großer Vorteil. Abgesehen von der erheblichen Kosteneinsparung wird auch Zeit gewonnen. Außerdem hat man die Sicherheit, eine stets gleich hohe Qualität zu erhalten.

Noch wichtiger ist es, ein System zu erwerben, das vor der Lieferung von erfahrenen Fachkräften in seiner Gesamtheit geprüft wurde, so dass dieser Aspekt bei der Installierung nicht mehr berücksichtigt werden muss. So wird aus dem Zulieferer ein echter Partner, der die Besonderheiten einer jeden Anlage kennt und stets Lösungsvorschläge für die Bedürfnisse der Kunden parat hat.

Fazit

Die Sicherheit einer Anlage beginnt mit der Zuverlässigkeit jedes einzelnen Bauteils, einschließlich der darin eingebauten Ventile. Durch den Eintritt von Sami Instruments in die Firmengruppe – jetzt WIKA Instruments Italia – hat sich das Angebot von WIKA erweitert. Es umfasst nun auch Nadelventile, Ventilblöcke und Monoflansche, die all diese Anforderungen vollständig erfüllen und sich perfekt für die Integration in Ihre Messinstrumente eignen. WIKA bietet auch kombinierte Lösungen aus Geräten, Ventilen und anderem Zubehör (hook-up) an, die bereits in Kombination getestet wurden und sofort eingebaut werden können. Das Angebotsspektrum von Ventilen beinhaltet zudem Kugelventile für Instrumentierung und Leitungen sowie Ventile und Zubehör für Drücke bis zu 60.000 psi.

Hinweis
Weitere Informationen über unsere Ventile erhalten Sie auf der WIKA-Webseite.

Lesen Sie auch unseren Beitrag
Druckmessgeräte-Armaturen-Kombi: Hook-up statt Eigenbau



Kommentar verfassen