VDMA-Einheitsblatt Fluidsensorik

Als Vertreter von WIKA habe ich an der Erstellung des „VDMA-Einheitsblatt für Fluidsensorik 24574-1 – Teil 1: Druckschalter“ mitgearbeitet. Worin lag die Zielsetzung dieses VDMA-Arbeitskreises? Ganz einfach: der VDMA-Standard hat das Ziel die Nutzung von Druckschaltern –  mittels Standardisierung von Menüführung, Bedienung und Anzeige – zu vereinfachen. D. h. dem Anwender soll der Einsatz von Druckschaltern möglichst einfach gemacht werden – und zwar herstellerübergreifend.

Prämiertes Design: WIKA-Druckschalter

Mit Kundenunterstützung wurden im Arbeitskreis die wichtigsten Begriffe bzw. Parameter beschrieben sowie vereinheitlicht. Es erfolgte die Definition einer möglichst intuitiven und bedienerfreundlichen Menüführung mit lediglich drei Tasten. Das Ergebnis dieser Arbeit – eine einfache und selbst erklärende 3-Tastenbedienung ohne Hilfsmittel – können Sie übrigens bei der WIKA-Druckschalterfamilie Typen PSD-4, PSD-30, PSD-31 und PSA-31 gerne selbst testen. Der Druckschalter PSD-30 (als „erster seiner Art“) wurde übrigens für sein klares Design mit dem begehrten „iF product design award 2009″ ausgezeichnet.

Hinweis
Weiterführende Informationen finden Sie auf der VDMA-Webseite. Details zu unserem Angebot an elektronischen Druckschaltern: Typen PSD-4, PSD-30, PSD-31 und PSA-31, erhalten Sie auf der WIKA-Webseite. Möchten Sie einen Druckschalter kaufen? In unserem WIKA Online-Shop finden Sie eine Auswahl an Standard-Ausführungen.



Kommentar verfassen