Save Water Gardens: Abwasserreinigungssystem

Seit dem Jahr 2020 unterstützt WIKA Middle East die Nichtregierungsorganisation (NRO) Safe Water Gardens“ (SWG) aus Singapur. Diese stellt sanitäre Grundversorgung für arme Familien bereit. 30 Familien in Indonesien profitieren davon, doch es sollen noch mehr werden.

Noch immer haben weltweit etwa 60 Prozent der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberen Toiletten oder einem Abwassersystem. Dies führt dazu, dass unbehandeltes Abwasser offen in die Umwelt gelangt, was schwere Verschmutzung verursacht. Kinder, die oft mit Abwasser in Berührung kommen, sterben häufig an Krankheiten, die auf fäkale Verunreinigungen zurückzuführen sind – in Indonesien sind es fast 400 täglich.

Ein Küchenwaschbecken für den Abwasch

Wasser sparen und den Garten blühen lassen

Die NRO „Safe Water Gardens“ hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst vielen Häusern im ländlichen Bereich ein sicheres und bezahlbares Sanitärsystem anzubieten. Die Lösung ist ein Abwasserreinigungssystem, das ursprünglich von „UNICEF“ stammt. Es besteht im Wesentlichen aus einem wartungsfreien, im Garten zu versenkenden Plastiktank, einem Rohrsystem, einem Kiesbett und einem separaten Küchenwaschbecken (dessen Abwässer nicht in den Tank fließen dürfen). Das Abwasser von Toilette und Waschstelle gelangt über ein Rohr in den Tank, der seine eigene Bakterienkultur entwickelt. Von dort wird das Gemisch unter das Gartenbeet weitergeleitet, wo es gleichzeitig bewässert und düngt.

Ein Schritt zu mehr Gesundheit und Lebensqualität

Auf der Insel Bintan in Indonesien wurden auf Initiative von WIKA Middle East 30 Familien mit SWG-Einheiten unterstützt, was ihr Leben entscheidend verändert. Die Kinder kommen nunmehr nicht mehr mit verunreinigtem Wasser in Kontakt. Im Garten gedeihen zudem Kultur- und Gewürzpflanzen besser. Gleichzeitig leistet dies einen Beitrag zum Umweltschutz. Geruchsbelästigung und Insektenplage lassen überdies nach, und mit all diesen Effekten steigt auch der soziale Status der Familie.

Das Prinzip von „Safe Water Gardens“ mit Plastiktank (1), Gartenbeet mit Kiesbett (2) und Rohrsystem (3)

 

Bei WIKA Middle East unterstützen mehrere Mitarbeiter dieses Projekt mit regelmäßigen Beiträgen. Momentan werden monatlich zwei bis drei SWG-Einheiten im Wert von je 300 US-Dollar in Indonesien mit dieser Unterstützung gebaut. Doch der Plan reicht weiter: Auch in Indien, Herkunftsland vieler Mitarbeiter von WIKA Middle East, soll das System Familien helfen, ein besseres Leben zu führen. Die Planungen dafür sind bereits im Gange. 

Hinweis
Weitere Informationen zu WIKA Middle East erhalten Sie auf der Webseite.



Kommentar verfassen