Besuch der ISH 2017

Hallo Ihr Lieben,
vom 14. bis 18. März fand die ISH – die Messe rund um das Thema Wasser und Energie – in Frankfurt am Main statt. Da Regina (Auszubildende) und ich zu dieser Zeit in der Marketingabteilung tätig waren und bei den Vorbereitungen für die Messe mithalfen, durften wir am 17. März als Besucher mit nach Frankfurt fahren. Von unserem Tag und den vielseitigen Eindrücken möchten wir Euch erzählen:

Die letzten Wochen vor der Messe haben wir die Messeverantwortliche bei der Planung und beim Verpacken der Exponate unterstützt. Dann war es endlich soweit:  Kurz vor 7 Uhr hieß es Abfahrt nach Frankfurt. Auf dem Messegelände angekommen machten wir uns auf den Weg zum WIKA-Stand. Dort konnten wir dem Standdienst bei den letzten Handgriffen helfen.

Nach offizieller Eröffnung der Hallen hatten wir genügend Zeit das Messegelände zu besichtigen und die verschiedenen Stände zu betrachten. Bei den Wettbewerbern und Kunden von WIKA beginnend, gingen anschließend zu den anderen Hallen, deren Stände thematisch aufeinander abgestimmt waren. Besonders beeindruckt waren wir von der „Erlebniswelt Bad“, wo ein Bad im Dschungel unser absolutes Highlight darstellte. Faszinierend fanden wir auch die Varianz im Aufbau sowie der Größe der Stände – von kleinen Ständen mit zwei Vertretern des Unternehmens und einem unscheinbaren Aufsteller bis hin zu riesigen Flächen mit LED-Screen war alles vertreten.

Besuch der ISH 2017

Regenwalddusche

Im Allgemeinen waren die Exponate sehr zukunftsorientiert, woran sowohl kleine und große Unternehmen, als auch Privatbesucher Interesse zeigten. Insbesondere von den Badewannen, Duschen und Badaccessoires waren wir so begeistert, dass wir wünschten wir könnten unsere Wellnessoasen genauso einrichten.

Nach 12 Kilometern Fußweg quer über das Messegelände waren wir zwar erschöpft, aber die Freude über die Möglichkeit des Besuchs und die positiven Eindrücke überwiegten. In diesem Sinne möchten wir uns bei der Messeverantwortlichen sowie unserer Ausbildungsleitung bedanken, die uns diesen Ausflug ermöglichten.

Liebe Grüße,
Regina und Laura



Kommentar verfassen