WIKA-Stand am Tag der offenen Tür an der DHBW Mosbach

Hallo zusammen,
drei Studenten des 2. Semesters hatten am 16.05.2016 die Möglichkeit sowohl ihre jeweiligen Studiengänge als auch die Firma WIKA beim Tag der offenen Tür der DHBW in Mosbach zu präsentieren. Wie sie den Tag dort erlebt und welche Eindrücke sie gewonnen haben, schildern sie Euch hier:

Für uns drei Studenten sowie Frau Busch (Leiterin Ausbildung/Studium bei WIKA) ging es an einem sonnigen Samstag bereits um 9 Uhr in Mosbach los. Nach dem Ausladen des voll bepackten Autos, brachten wir alle Utensilien zu unserem Standplatz im Erdgeschoss des A-Gebäudes. Wir hatten großes Glück mit unserem Platz, da wir nicht den Aufzug oder die Treppe benutzen mussten und sofort mit dem Aufbau beginnen konnten. Da wir zu viert waren und die Wand bzw. Theke sehr einfach aufzubauen sind, waren wir bereits nach einer halben Stunde fertig.

Ab 10 Uhr begann dann offiziell der Tag der offenen Tür, bei dem viele Unternehmen, die ein duales Studium anbieten, mit einem Informationsstand vertreten waren. Schüler/innen und ihre Eltern konnten sich somit einfach über die Möglichkeiten des Dualen Studiums sowie die verschiedenen Firmen informieren bzw. bereits erste Kontakte knüpfen. Wir drei waren alle sehr gespannt, was auf uns zukommen würde, da wir noch nie auf einer Messe oder Ähnlichem unsere Firma vertreten hatten. Schnell kamen auch schon die ersten Interessenten an unseren Stand, um sich über WIKA bzw. die angebotenen Studiengänge zu informieren. Mit zwei Maschinenbauern und einer Wirtschaftsingenieurin konnte ein Großteil der Fragen leicht beantwortet werden. Beim Studiengang BWL (Industrie), der sehr häufig nachgefragt wurde, halfen wir uns mit unserem Wissen von älteren Studenten weiter bzw. zogen Frau Busch zu Rate.

Die Fragen der angehenden Studenten waren sehr unterschiedlich. Einige kannten WIKA noch nicht, sodass wir zunächst einmal die Firma vorstellten (Unternehmenssitz, Mitarbeiteranzahl, Produktportfolio, Niederlassungen …). Ein Großteil wusste bereits, für welchen Studiengang er sich interessiert. Die Fragen über das Studium in Mosbach bzw. über WIKA waren dementsprechend gezielt und gingen oftmals ins Detail. Aber auch den eher Unentschlossenen konnten wir gut weiterhelfen. Wir informierten häufig darüber, worauf es bei den unterschiedlichen Studiengängen ankommt und in welchen Fächern man eher keine zu großen Schwächen haben sollte.

Um die Mittagszeit stärkten wir uns dann in der Cafeteria, die speziell für die Aussteller mit leckeren Brötchen, Kuchen, Obst und Getränken hergerichtet war. Jeder der sich an unserem Stand informiert hatte, bekam natürlich eine Tasche mit Prospekten über die Studiengänge, den Bewerbungsablauf und eine Ausgabe der WIKA Intern – unsere Mitarbeiterzeitschrift. Dazu kamen noch typische Werbegeschenke wie z. B. WIKA-Kugelschreiber. An unserem Stand konnte man außerdem verschiedene Druck- und Temperaturmessgeräte begutachten, sodass sich die Interessenten ein Bild von den Produkten machen konnten. Um 15 Uhr endete schließlich der Tag an der DHBW. Wir bauten den Stand wieder ab, verstauten alles in den Autos und fuhren heim.

Abschließend lässt sich sagen, dass es sehr viel Spaß gemacht hat, die angehenden Studenten zu beraten und ihnen WIKA vorzustellen. Wir waren alle positiv von unserer ersten Messe- bzw. Informationsveranstaltung überrascht und würden gerne wieder mitkommen.

Viele Grüße
Fabian, Katharina und Lea



Kommentar verfassen