Überwachung

Differenzdruckmanometer eignen sich nicht nur für die typischen Anwendungen wie die Überwachung und Steuerung von Filtern oder Pumpen. Sie können z. B. in Wärmeträgerölanlagen die Funktion des Strömungswächters übernehmen. Dabei kontrollieren sie den Volumenstrom des Mediums. Die Zuverlässigkeit des Messgeräts kann bei dieser Applikation durch eine Zertifizierung nach VdTÜV (Merkblatt „Strömung 100“) bescheinigt werden.

Wärmeträgerölanlage

Wärmeträgerölanlage

Ein Blick auf sein Messprinzip macht deutlich, warum sich ein Differenzdruckmanometer zu einer Durchfluss-Kontrolle eignen kann: Es nimmt an zwei unterschiedlichen Stellen im Prozess Druck auf und zeigt als Messwert den Differenzdruck an. Diese Angabe lässt auf das jeweilige Fließverhalten des Mediums schließen: Je höher der Wert, umso stärker die Strömung.

Für die Aufgabe als Strömungswächter in Wärmeträgerölanlagen kommen allerdings ausschließlich Differenzdruckmanometer in mechatronischer Ausführung mit Schaltkontakten in Frage. Anlagen mit Thermoölen dienen in unterschiedlichen Industriebereichen zur Temperierung von Prozessen. Verlangsamt sich der Strom des Öls, sinkt der Differenzdruck zwischen den beiden Messpunkten in der Leitung. Das Gerät zeigt dies an und reagiert im Gefahrenfall automatisch: Sein Druckschalter löst bei Erreichen des voreingestellten kritischen Messwerts einen Alarm aus und schaltet den Erhitzer ab bzw. stoppt den Prozess. Damit wird einem Stau des bis zu 400 °C heißen Mediums und als mögliche Folge einer punktuellen Überhitzung der Anlage vorgebeugt.

Strömungswächter DPGS40TA

Strömungswächter DPGS40TA

Bis zu zwei Schaltkontakte

Auf die Anforderungen als Differenzdruck-Strömungswächter in Wärmeträgerölanlagen ist z. B. der WIKA-Typ DPGS40TA aus der Produktfamilie DELTA-line zugeschnitten (sowohl in Aluminium- als auch Edelstahlausführung erhältlich). Das VdTÜV-Zertifikat bestätigt die Zuverlässigkeit der korrekten Differenzdruck-Erfassung und der Schalterfunktion. Angesichts des Gefahrenpotenzials im Prozess setzen die Anlagenbetreiber für solche Geräte eine Bauteilprüfung gemäß VdTÜV-Merkblatt Strömung 100 voraus. Der DPGS40TA hat zudem eine Schiffbauzulassung zertifiziert nach DNV-GL und ist mit SIL-Zertifikat für Sicherheitsanwendungen lieferbar. Er verfügt über bis zu zwei Schaltkontakte und eine integrierte Betriebsdruckanzeige.

Hinweis
Weitere Informationen zu den Differenzdruckmanometern der Produktfamilie DELTA-line (Typen DPGS40TA, DPG40, DPGT40, DPS40, DPGS40) finden Sie auf der WIKA-Webseite sowie im Flyer „DELTA-line“ (PDF).



Kommentar verfassen