Steckblende

Micro Precision Products (Unternehmen der WIKA Gruppe) kann ein weiteres Bravourstück vorweisen. In Palwal wurde die größte Steckblende produziert, die bis dato jemals in Indien hergestellt wurde. Der Auftrag erfolgte von einem der größten EPC-Unternehmen des Subkontinents. Die Mega-Steckblende wurde schließlich in Bathinda im Bundesstaat Punjab (Nordindien) in Betrieb genommen.

Voraussetzung: Präzision und Know-how 

Der Projektzeitplan des Kunden war eng bemessen. Um diesen einzuhalten wurde die Herstellung solcher 34 Millimeter starker Blenden aus 316SS-Stahl mit einem Durchmesser von 2690 Millimetern sowie Bearbeitung, Prüfung, Inspektion und Versand beschleunigt. Die Versendung der Blendenplatten erfolgte mit der gebotenen Sorgfalt. Da eine Bohrung von 1275 Millimetern mit einer Genauigkeit von ± 0,4 Millimetern auszuführen war, waren Präzision und große Fertigkeit gefragt.

Steckblende mit Sondergenehmigung gefertigt

Trotz des COVID-19-bedingten Lockdowns löste Micro Precision Products die Aufgabe. Dies geschah u. a. mit Hilfe einer behördlichen Sondergenehmigung. Der Lieferplan konnte termingerecht eingehalten werden. Da es sich um ein Prestigeprojekt für den Auftraggeber handelte, wiesen die Tests des Unternehmens höchste Standards auf. Diese wurden alle vollständig erfüllt. Das besondere Engagement von Micro Precision Products stieß auf große Wertschätzung beim Kunden und fand schließlich sogar Ausdruck in deren internem Newsletter.

Hinweis
Weitere Informationen zu unseren Produkten im Bereich Durchflussmesstechnik erhalten Sie auf der WIKA-Webseite. Bei Fragen steht Ihnen Ihr Ansprechpartner gerne zur Verfügung.



Kommentar verfassen