Marsch gegen Demenz

Demenz ist eine der Hauptursachen für Behinderungen im Alter. In Großbritannien ist die Krankheit aktuell bei über 850.000 Personen diagnostiziert. Ein zwölfköpfiges Team von WIKA UK beteiligte sich unter dem Motto „United we trek against dementia“ an einem Marsch der Alzheimer’s Society und wanderte 25 Kilometer.

Von Richmond (Surrey) aus ging es zehn Kilometer die Themse entlang, bevor die Wanderer landeinwärts abbogen. Auf dem Weg wurden wunderbar blühende Landschaften durchquert bis schließlich das Ziel in Carshalton (Surrey) erreicht war. Als Belohnung für den Lauf kam die stolze Summe von 3.890 Pfund zusammen. Die Zielsumme der Gruppe – 3.200 Pfund – wurde somit weit überschritten. WIKA UK konnte stolz auf sich sein – das Team zählte zu den Top-Spendern des Events.

Jonathan Peaurt (Niederlassungsleiter WIKA UK) betont: „Das WIKA-Team ist im Namen aller marschiert, die in der Vergangenheit und Gegenwart an Demenz erkrankt sind.“ Auch Angehörige der Wanderer waren oder sind betroffen. Es war ein guter Tag für alle Teilnehmer, auch wegen der hohen Spendensumme. Besonderer Dank geht an alle Familien, Kollegen weltweit, Freunde und Nachbarn, die das Team unterstützten.

Hinweis
Weitere Informationen zu WIKA UK erhalten Sie auf der Webseite.

 



Kommentar verfassen