Thermometer mit Fernleitung

Bimetall oder Gasdruck – die Frage nach dem geeigneten Zeigerthermometer für den jeweiligen Prozess lässt sich lediglich in einem Fall ohne Vergleich beantworten: Nur Gasdruckthermometer können mit einer Fernleitung kombiniert werden.

Zeigerthermometer mit Fernleitung

Zeigerthermometer mit Fernleitung – diese Kombination ist nur mit einem Gasdruckgerät möglich.

In der Reaktion auf eine Änderung der Temperatur funktionieren beide Zeigerthermometer-Arten nach dem Ausdehnungsprinzip. Doch die Drehbewegung der Wendel im Bimetallthermometer kann nur direkt und ohne „Umweg“ auf die Anzeige wirken. Ein Gasdruckthermometer hingegen eignet sich aufgrund seiner Helium-Füllung auch für eine Übertragung des Messwerts via Kapillarleitung. Eine solche Kapillare hat einen Außendurchmesser von nur 2 mm und einen Innendurchmesser von 0,1 bis 0,2 mm.  

Ein Zeigerthermometer mit Fernleitung versetzt Anwender in die Lage, die Prozesstemperatur selbst an schwer zugänglichen Stellen zu messen. Mittels Anliegefühler kann sie auch an kleinsten Rohrleitungen abgenommen werden. Ein anderer Vorteil ist das Überbrücken größerer Entfernungen. Thermometer können auf diese Weise zentral in eine Messtafel, einen Schaltschrank oder ein Schaltpult integriert werden.

Spezifizierung der Messanordnung

Zur Spezifizierung eines Gasdruckthermometers mit Fernleitung müssen Anzeigebereich, die Länge der Leitung und die Art des Fühleranschlusses bekannt sein. Bei einer Leitungslänge bis 60 m garantiert WIKA das Einhalten der Genauigkeitsklasse 1 des jeweiligen Geräts (gemäß EN 13190). Der dafür notwendige Fülldruck bei einem Zeigerthermometer mit Fernleitung von WIKA bewegt sich zwischen 25 bar (große Anzeigespanne) und 180 bar (kleine Anzeigespanne).

Die Installation einer solchen Messanordnung in einer Anlage ist problemlos. Anwender müssen aber auf einen Mindestbiegeradius achten, damit die Leitung nicht knickt und das Helium sich ausdehnen kann. Außerdem empfiehlt sich ein Spiralschutz aus Edelstahl zum Schutz vor mechanischen Einflüssen.

Hinweis:
Weitere Beiträge zu den Auswahlkriterien bei Bimetall- und Gasdruckthermometern widmen sich der Reaktionszeit und der Prozesstemperatur. Zusätzliche Informationen zu beiden Gerätearten finden Sie auf der WIKA-Webseite in den Rubriken Zeigerthermometer und Thermometer mit Schaltkontakten.

Informieren Sie sich weiterhin in folgendem Video über die Unterschiede zwischen Bimetall- und Gasdruckthermometern:



Kommentar verfassen