DIN EN ISO 1179-2

Die Druckanschlussgewinde-Norm DIN 3852-E ist seit dem Jahr 2012 ungültig. Die seither gültige Norm für Rohrgewinde (z. B. für G ¼ A) ist die DIN EN ISO 1179-2: „Leitungsanschlüsse für allgemeine Anwendung und Fluidtechnik – Einschraublöcher und Einschraubzapfen mit Gewinde nach ISO 228-1 und Elastomerdichtung oder metallener Dichtkante…“. Nun stellt sich allerdings die Frage, warum man in den Datenblättern der Drucksensor-Hersteller immer noch überwiegend die alte Norm DIN 3852-E findet.

Es gestaltet sich schwierig auf diese Frage eine passende Antwort zu finden. Vielleicht liegt die Antwort darin begründet, dass sich die Abmessungen der Gewinde durch die neue Norm nicht geändert haben. Natürlich ist so eine Umstellung auch nicht von heute auf morgen getan. Es sind vorab viele Abstimmungen mit diversen Fachabteilungen, wie beispielsweise der Konstruktion und der Arbeitsvorbereitung, nötig. Ein alles in allem aufwändiger und langwieriger Prozess.

Bei WIKA haben wir seit Ende des Jahres 2018 angefangen bei neuen Produkten die gültige Norm DIN EN ISO 1179-2 zu nennen. Wir nehmen allerdings mit einem Hinweis auf die alte Norm noch Bezug: „ehemals DIN 3852-E“, da wir unsicher sind, wie bekannt die Norm DIN EN ISO 1179 bei unseren Kunden bereits ist. Bei vorhandenen Produkten werden wir nach und nach die Angaben bereinigen, da wir unseren Teil dazu beitragen möchten, dass sich die gültige Norm DIN EN ISO 1179-2 etabliert.

Hinweis
Bei Fragen zu den unterschiedlichen Druckanschlüssen bzw. zu unseren Druckmessgeräten steht Ihnen Ihr Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Nähere Informationen zu unserem Angebot an Druckmessgeräten erhalten Sie auf der WIKA-Webseite.



Kommentar verfassen