Metallbalg-Druckschalter

Welche Vorteile bieten Druckschalter mit Metallbalg und was ist der Grund dafür? Die Vorteile basieren auf ihrem nahtlos konstruierten Messsystem. Diese Lösung ermöglicht eine dauerhaft stabile Wiederholbarkeit und schließt zugleich ein Leckagerisiko aus.

Balg-Messsysteme fußen auf einer ausgereiften Herstellungstechnik. Die Produktion von Metallbälgen, zum Beispiel aus CrNi-Stahl oder einer Kupferlegierung, erfolgt in mehreren Schritten. Aus einem flachen Metallstück werden zunächst kreisrunde Scheiben geschnitten, die dann zu becherförmigen Objekten geformt werden. Diese werden unter Hitzeeinwirkung von mehr als 600°C dehnbar gemacht und anschließend zu langen, dünnwandigen Rohrkörpern gezogen.

Konstante Elastizität

Die so gefertigten Balg-Rohlinge erhalten mittels Formwerkzeugen und unter Hochdruck die notwendige Wellenstruktur und werden dann auf Größe gebracht. In der nächsten Stufe werden die federartigen Metallzylinder nach den vorgegebenen Maßen (Länge, Außen- und Innendurchmesser) zusammengepresst. Dies schafft die konstante Elastizität für eine stabile Wiederholbarkeit der Bewegung. Im letzten Schritt werden die Bälge entfettet und passiviert, also mit einer Schutzschicht gegen Korrosion versehen.

Aus Edelstahl gefertigte Bälge für Druckschalter

Dichtungsfreie Funktionsweise

In einem Druckschalter ist der Metallbalg an den Prozessanschluss hartgelötet oder mit ihm verschweißt. Sein anderes Ende kontaktiert den Übertragungsmechanismus. Somit verfügt das Gerät über ein dichtungsfreies Messsystem, und ein Leckagerisiko ist gebannt. Aufgrund dieser Eigenschaft eignen sich Druckschalter mit Metallbalg für eine breite Palette von Applikationen. Auch bei flüssigen Medien ist die Prozesssicherheit gewährleistet.

Dauerhafte Genauigkeit

Ein Metallbalg verändert seine Länge analog zum Druck. Bei Erreichen eines definierten Schaltpunkts löst er via Übertragungsmechanismus die Schaltfunktion aus. Sinkt oder steigt der Druck wieder, kehren der Balg in seine ursprüngliche Form und der Schaltkontakt in seine Ausgangsposition zurück.

Die Ausdehnungsbewegung eines Metallbalgs hat ein hohe Linearität. Die Schaltdifferenz, die über eine spezifische Feder präzise eingestellt wird, bleibt entsprechend konstant. Damit ist die Genauigkeit von Druckkontrolle und Schaltung auch über einen langen Zeitraum hinweg gewährleistet.

Hinweis
Auf der WIKA-Webseite finden Sie detaillierte Informationen zu Druckschaltern mit Metallbalg, z. B. den Typen PSM-520, PSM-550 und PSM-700. Bei Fragen steht Ihnen Ihr Ansprechpartner gerne zur Verfügung.



Kommentar verfassen