Warum Kraftmesstechnik wichtig ist

WIKA ist seit vielen Jahrzehnten ein international anerkannter Partner für alle Messtechnik-Aufgaben. Das Produktportfolio umfasst Druck-, Temperatur-, Kraft- und Füllstandsmesstechnik, sowie Durchflussmessung, Kalibrierung und SF6-Gas Lösungen. Wir möchten im folgenden Beitrag die Messgröße Kraft näher beleuchten. Diese fünf Gründe zeigen auf, warum die Kraftmesstechnik einen besonderen Stellenwert einnimmt. Kraftmesstechnik

Grund 1: Schutz von Mensch und Maschine

Menschen vor Schaden zu bewahren hat an jedem Arbeitsplatz die höchste Priorität. Ebenso sollen die Maschinen unbeschädigt bleiben, um Stillstandszeiten und Reparaturen zu minimieren. Die Kraftmesstechnik sorgt in diesem Zusammenhang vor allem durch Überlastschutz für ein sicheres Arbeitsumfeld. So wird beispielsweise bei Kränen dem Herabfallen schwerer Lasten vorgebeugt. Bei Baumaschinen und Robotern verhindert man hingegen unkontrollierte Maschinenbewegungen. Dadurch wird es möglich, sicher und völlig unbedenklich neben und mit Maschinen zu arbeiten. In Fertigungsstraßen wird die Maschinerie beispielsweise davor bewahrt, unkontrolliert zu ziehen, zu drücken oder zu pressen und dadurch sowohl Bauteile als auch sich selbst zu zerstören. Ein weiteres Beispiel ist die Hafenlogistik, für die WIKA ein weltweit einzigartiges, zertifiziertes System anbietet.

  • Mehrwert: sicheres Arbeitsumfeld

Grund 2: Gewährleistung von Systemstabilität und Produktionssicherheit

Nur Daten zu sammeln, reicht nicht. Es bedarf darüber hinaus der richtigen Messwerte, um Prozesse lückenlos überwachen zu können. Beim Einsatz von Kraftmessung in Linearantrieben verbessert sich so beispielsweise die Prozesssteuerung sowie die Automatisierung bei gleichzeitiger Sicherung der Qualität. Die Kraftmesstechnik liefert weiterhin die richtigen Daten für die korrekte Funktion von Bremsen und Antrieben, Förderanlagen, Pressen und Wiegesystemen. Ein entscheidender Punkt ist dabei, die laufenden Kosten zu senken. Je höher die Qualität der Messdaten, desto besser ist die Datenanalyse. Die Planung eines Werkzeugwechsels erfolgt somit exakter, sodass weder ein zu früher Wechsel erhöhte Kosten noch eine ungeplante Wartung längere Stillstandszeiten verursachen. Allein die Einsparung der Folgekosten rechnet sich um ein Vielfaches.

  • Mehrwert: volle Prozesskontrolle

Grund 3: Optimierung der Fertigungsbedingungen

Angeklungen sind die Einsparpotentiale und dadurch die Gewinnmaximierung bereits im vorherigen Abschnitt. Nur durch den optimalen Einsatz von Materialien und Maschinen lassen sich die Margen erhöhen. Kernthema in Fertigungsanlagen ist dabei die Maschinenverfügbarkeit. Neben der Verringerung der Stillstandszeiten steht die Minimierung der Wartungskosten dabei im Fokus. Ein gutes Beispiel hierfür sind Schweißzangen. Bei diesen kann sich die Anpresskraft der Elektroden durch den Einsatz von Zug-/ Druckkraftaufnehmern genau kontrollieren lassen. So wird dauerhaft eine optimale Qualität gewährleistet und zeitgleich der Verschleiß minimiert. Höhere Gewinne können aber auch durch Zeiteinsparung erzielt werden, wenn Behälter beispielsweise „on-the-fly” verwogen werden.

  • Mehrwert: maximale Gewinne

Grund 4: Verbesserung der Produktqualität und Materialeinsparung

Der Einsatz von Kraftmesstechnik in Schweißzangen – wie im obigen Abschnitt erläutert – ist ein sehr gutes Beispiel für die Verbesserung der Produktqualität sowie der Einsparung von Materialien. Die Kraftmessung liefert die richtigen Daten für die genaueste Prozesskontrolle. Dadurch nutzen sich die Werkzeugmaschinen nur minimal ab. Darüber hinaus bietet die Kraftmesstechnik viele weitere Einsatzgebiete. Beispielsweise ist das Ausbringen von Dünger, der an die Bodenverhältnisse angepasst ist, eine Möglichkeit Material einzusparen. Dies schont zudem die Umwelt. Weiterhin ist es vorteilhaft, bei Mobilkranen die wirkenden (Abstütz-)Kräfte zu kennen. Der Fahrzeugschwerpunkt lässt sich somit exakt berechnen, wodurch der Sicherheitszuschlag verringert werden kann. Lasten können in diesem Fall weiter gehoben und Unfälle, z. B. durch Abrutschen oder Umfallen, vermieden werden.

  • Mehrwert: minimale Kosten

Grund 5: Sicherung der Qualität

Schließlich bietet der Einsatz von Kraftmesstechnik auch im Bereich des bereits angeschnittenen Themas der Qualitätssicherung vielfältige Vorteile. Einerseits können die Maschinen durch die Erfassung der Kraft optimal gesteuert werden. Andererseits kann man durch die Protokollierung der Werte live sowie im Nachhinein Rückschlüsse für bestimmte Chargen ziehen. Darüber hinaus erfüllen die präzisesten Kraftmessgeräte beispielsweise bei Materialprüfmaschinen oder aber in der Medizintechnik die höchsten Anforderungen. WIKA bietet übrigens auch für Kraftmessgeräte einen DAkkS-akkreditierten Kalibrierservice an.

  • Mehrwert: exakte Messwerte

Hinweis
Weitere Details zu unserem Portfolio an Kraftmessgeräten erhalten Sie auf der WIKA-Webseite. Dort finden Sie auch Informationen zu unserem Kalibrierservice für Kraftmessgeräte. Zudem steht Ihnen unsere Broschüre zur Kraftmesstechnik: „Kraftmessung ist Vertrauenssache” zur Verfügung. Sie möchten Kraftaufnehmer kaufen? In unserem WIKA Online-Shop finden Sie einige unserer Standard-Ausführungen. Bei Fragen rund um die Kraftmesstechnik wenden Sie sich einfach an Ihren Ansprechpartner.

Lesen Sie auch unsere Beiträge
Die ELMS1-Überlastsicherung rettet Leben
Kraftmessung in Linearantrieben



Kommentar verfassen